60% Rabatt auf das große Buch der Überlebenstechniken

Stichschutzweste – Macht sie Sinn und was ist beim Kauf einer stichfesten Weste zu beachten?

Eine Stichschutzweste ist eine Art stichsichere Kleidung, die Bauch, Brust und Rücken vor Einstichen, Hieben oder Schnitten schützt. In vielen Berufsgruppen ist das Tragen von Stichschutzwesten an der Tagesordnung. Hierzu zählen Polizisten, Kontrolleure, Sicherheitspersonal. Auch mehr und mehr Privatpersonen entscheiden sich für den Kauf von stichhemmenden Westen, beispielsweise aus Kevlar-Material.

Alles zum Thema stichfeste Weste

Was ist eine Stichschutzweste?

Bei einer Stichschutzweste handelt es sich um stichsichere Kleidung, die mit Metallplatten oder Kunststoffelementen versehen ist und Stiche von Messern oder anderen Klingen abwehren kann. Aus diesem Grund ist schnittfeste Kleidung dieser Art bei Sicherheitspersonen, Türstehern, Kontrolleuren und Polizisten sehr beliebt.

Wie funktioniert eine Stichschutzweste?

Eine Stichschutzweste besteht üblicherweise aus Kunststoffplatten, die eine Dicke von 2 Millimetern besitzen und unter einer Oberfläche aus Textil versteckt sind. Diese Art Westen schützen den Rumpf gut, jedoch schützen sie nicht vor Hieben. Schnitte wären sie gut ab, aber gerade Stiche halten sie meist nicht stand. Hier sind Westen mit Metallplatten besser geeignet. In vielen Fällen handelt es sich dabei um Aluminium oder Stahl. Beide Materialien schützen vor Stichen und Hieben, wobei es auf die Materialdicke der Platten ankommt.

Welche Arten von Stichschutzwesten gibt es?

Stichschutzwesten sind so konzipiert, dass sie den Oberkörper und damit die wichtigsten Organe des Menschen vor Angriffen mit spitzen Gegenständen schützen. Auf diese Weise lassen sich Messerangriffe gut abwehren. Bei dieser Art von Stichschutz Kleidung unterscheidet man zwischen stichhemmenden Westen und Stichschutzwesten. Stichhemmende Westen dämpfen Angriffe gut ab, sind aber nicht zu 100% stichschutzsicher, was bedeutet, dass spitze Gegenstände eindringen können. Stichschutzwesten dieser Art eignen sich sehr gut für Privatpersonen. In Deutschland sind diese Westen frei verkäuflich, also nicht verboten und können in verschiedenen Ausführungen gekauft werden.

Wie wird eine Stichschutzweste getragen?

Eine stichfeste Weste lässt sich über oder unter Kleidungsstücken tragen. Besonders beliebt sind Modelle, die nicht auffallen und gut zu verdecken sind. Das sofortige Erkennen einer Schutzweste kann die angreifende Person veranlassen, genau die Körperbereiche anzugreifen, die ungeschützt sind. Daher werden Stichwesten unter einem weiten Pullover oder einer Jacke getragen. Die Stickwesten lassen sich in der Regel körpernah mittels Klettverschlüsse arretieren. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Weste perfekt passt und über der restlichen Kleidung gut getragen werden kann.

Wer stellt Stichschutzwesten her?

Stichschutzwesten gehören zur Grundausstattung vieler Berufszweige, wie der Polizei oder im Security-Wesen. Folglich sind sie in Bekleidungsgeschäften von Berufsausstattern oder Militärzubehör erhältlich. Auch große Online-Versandhändler, wie Amazon, vertreiben unterschiedliche Modelle von Stichschutzwesten für den privaten oder professionellen Einsatz von diversen Shop-Anbietern.

Wo kann man eine Stichschutzweste kaufen?

Ein Stichschutzweste kann man nicht nur in Geschäften für Berufsbekleidung oder in Militär-Shops erwerben, auch bieten diverse Online-Shops, wie Amazon, unterschiedliche Modelle von Stichschutzwesten an.

Welche Klassen gibt es bei Stichschutzwesten?

Stichschutzwesten, die über eine Zertifizierung verfügen, lassen sich in folgende Prüfungs-Werkzeuge differenzieren: Messer (Klinge), Nagel (Dorn), Nadel (Injektionskanüle) und Schlaghemmung (Würfel). Hierzu gibt es weitere Unterstufen, die die Schutzklassen der Stichweste festlegen.

  • Messer (Klinge): K1 bis K4 > Klasse K1 bietet den niedrigsten, Klasse K4 den höchsten Widerstand gegen Messer.
  • Nagel (Dorn): D1 bis D4 > Klasse D1 hat den niedrigsten, Klasse D4 den höchsten Widerstand gegen Nä
  • Nadel (Injektionskanüle): I1> Hierbei ist nur diese Schutzklasse vorhanden.
  • Schlaghemmung (Würfel): W1 bis W5 > Klasse W1 bietet den niedrigsten, Klasse W5 den höchsten Widerstand gegen Schlag- oder Wurfkörper mit kantigem Profil.

Welche Kaufkriterien sind bei einer Stichschutzweste zu beachten?

Bevor man sich für eine Stichschutzweste entscheidet, sind einige wichtige Kriterien zu beachten. Bevor man sich für eine stichsichere Weste entscheidet, sollte klar sein, für welchen Zweck man diese benutzen möchte und welchen Gefahren man sich aussetzen muss, bzw. könnte. Anhand dieser Faktoren ist eine passende Schutzklasse auszuwählen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die Weste sehr bequem ist und einem uneingeschränkte Bewegungsfreiheit zur Verfügung stellt. Empfehlenswert ist es hierbei darauf zu achten, dass die Schlag und Stichschutzweste mit Klettverschlüssen versehen ist. Auch Reißverschlüsse sind praktisch, um das Ein- und Ausziehen zu erleichtern.

Beim Anprobieren der Weste sollte zudem sichergestellt werden, dass alle wichtige Organe, vor allem im Bauch- und Brustbereich perfekt abgedeckt sind, nicht nur im Stehen, sondern auch beim Sitzen sowie in Bewegung. Die Schuss und Stichschutzweste muss ideal am Körper anliegen und eine hervorragende Passform bieten. Beim Kauf sollte man daher auf die eigenen Körperproportionen achten.

Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Ein Stichschutzweste ist gegen die meisten Waffen sicher.
  • Sie lässt sich fast immer individuell einstellen.
  • Viele modern designte Stichschutzwesten sind winddurchlässig, atmungsaktiv und wasserabweisend.
  • Ein weiterer Vorteil von Stichschutzwesten ist, dass sie mit praktischen Taschen und anderem Stauraum versehen sind, sich also multifunktional einsetzen lassen.
  • Stichschutzwesten bieten einen kompletten Oberkörperschutz und sorgen dafür, dass Bereiche, wie der Bauch, die Brust sowie der Rücken vor Stichen, aber auch Hieben und Schnitten sicher sind.
  • Der Tragekomfort der meisten Stichschutzwesten ist als sehr gut zu bewerten. Da die Westen sehr nah am Körper getragen werden, fällt das Tragen, trotz des meist recht hohen Eigengewichts, nicht allzu schwer aus.
  • Stichschutzwesten gibt es für Männer und Frauen auf dem Markt zu kaufen. Der Aufbau ist ähnlich, wobei die Westen für Frauen im Brustbereich mehr verstärkt sind.
  • Vorteilig ist zudem, dass eine stichhemmende Weste für Jedermann passend ist. Eine umfangreiche Größenauswahl von S bis 4XL ist für Stichschutzwesten nicht selten.

Nachteile:

  • Ein Nachteil von Stichschutzwesten ist, dass sie meistens recht schwer vom Eigengewicht sind. Viele Stichschutzwesten sind zwischen 1,5 und 2,5 Kilogramm schwer. Es gibt sogar Modelle die weit über 3 Kilogramm wiegen.
  • Ein weiterer Nachteil ist, dass nicht alle Stichschutzwesten unter der Kleidung gut tragbar sind.
  • Das Tragen einer Unterziehweste bleibt meist nicht unerkannt, da die Modelle recht dick sind und unter bestimmten Kleidungsstücken stets erkannt werden kö

Fazit

Eine ballistische Stichschutzweste ist eine Art Kleidungsstück, welches Stiche von Messern und ähnlichen Klingen abwehren bzw. dämpfen kann, da die Weste mit Kunststoffelementen oder Metallplatten versehen ist, also eine hohe Schutzwirkung zur Verfügung stellt. Eine Stichschutzweste schützt insbesondere den Oberkörper und alle lebenswichtigen Organe, die sich in Bauch, Brust und Rücken-Region befinden. Nicht nur Polizisten und Sicherheitspersonen können Stichschutzwesten tragen, auch ist das Tragen einer Stichschutzweste für Privatpersonen möglich.


Auch interessant

Ein Tierabwehrspray ist ein Abwehrmittel gegen Tiere und Menschen, welches Angreifer innert kurzer Zeit außer Gefecht setzen kann. Inhalte WissenswertesWas ist ...

Mehr Lesen
Tierabwehrspray – Was ist es und wann darf man es mit sich führen

Eine taktischer Rucksack findet im Trekking-, Outdoor- und Militär-Bereich sehr häufig Verwendung. Auch im Alltag sind taktische Rucksäcke längst keine Seltenheit ...

Mehr Lesen
Taktischer Rucksack Test – Die besten Militär Rucksäcke im Vergleich
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}