60% Rabatt auf das große Buch der Überlebenstechniken

Goldwaschpfannen – Goldwaschen wie die Goldgräber

Wenn Sie nicht gerade auf große Reichtümer hoffen, können Sie und Ihre Familie mit einer Goldwaschpfanne eine Menge Spaß haben. Das Goldsuchen im Wasser hat eine lange Tradition. Vor allem für Menschen, die die Natur lieben und das Abenteuer suchen, ist es eine willkommene Abwechslung im Alltag. Obwohl an europäischen Flüssen keine Reichtümer zu erwarten sind, ist es doch sehr aufregend, wenn sich einmal ein wenig Goldstaub in der Goldwaschpfanne findet. An bestimmten Orten kann durchaus mit der richtigen Technik, der passenden Ausrüstung und ein wenig Glück etwas Gold gefunden werden.

Wissenswertes zu Goldpfannen

Was versteht man unter einer Goldwaschpfanne?

Für Goldsucher ist die Goldwaschpfanne ein wichtiges Utensil. Ohne sie ist das Suchen nach Goldpartikeln oder Goldkörnchen in Bächen und Flüssen kaum praktikabel. Während eine Goldwaschpfanne früher durchgehend aus Eisen bestand, gibt es sie heute auch aus Kunststoff. Letztere sind leichter zu handhaben und brauchen auch nicht so viel Pflege wie Eisenpfannen.

Eine Goldwaschpfanne aus Eisen ist beim Kauf eingefettet, damit sie nicht rostet. Vorm Gebrauch muss also zuerst das Fett entfernt werden, da ansonsten die Goldpartikel nicht in der Pfanne haften bleiben. Damit das Fett verschwindet, muss die Pfanne erhitzt werden und anschließend mit kaltem Wasser abgeschreckt werden. Bei diesem Vorgang verändert sich die Farbe der Eisenpfanne und sie wird stahlblau. Nach der Goldsuche muss die Pfanne zum Schutz vor Rost wieder eingefettet werden.

Eine Goldwaschpfanne aus Kunststoff hingegen rostet nicht. Zudem ist sie leichter, weswegen viele Goldsucher heute lieber eine Goldwaschpfanne aus Kunststoff benutzen. In eine Goldwaschpfanne aus Kunststoff sind oft Rillen eingearbeitet, damit das Gold besser haften bleibt. Die Pfannen sind in vielen Farben erhältlich. Es empfiehlt sich jedoch, eine dunkle Farbe auszuwählen, da darin das Gold besser erkennbar ist.

Wer stellt eine Goldwaschpfanne her?

Die folgenden Hersteller sind bekannt für die Herstellung von Goldwaschpfannen:

  • Garret
  • Eastwing
  • KARMA
  • Walfront
  • Weikeya
  • PophMN YUNYODA
  • Minelab
  • Refurbishhouse
  • Teekit

Welche Arten einer Goldwaschpfanne gibt es?

Wie bereits gesagt, gibt es die traditionelle Goldwaschpfanne aus Eisen und die neueren Modelle aus Kunststoff.

Eine Goldwaschpfanne aus Eisen ist beim Kauf zum Schutz gegen Rost eingefettet. Dieses Fett muss vor dem ersten Einsatz entfernt werden und nach dem Goldwaschen muss die Pfanne wieder mit Fett gegen Rost geschützt werden.

Bei einer Goldwaschpfanne aus Kunststoff entfällt diese Prozedur. Die Pfanne ist immer sofort einsetzbar. Es gibt die Pfannen in verschiedenen Großen, Farben und mit unterschiedlichen Rillenmustern. Die Rillen dienen zum Auffangen der Goldpartikel.

Wo kann man eine Goldwaschpfanne kaufen?

Goldwaschpfannen finden Sie bei Kaufland, Metro oder Conrad. Eine sehr gute Anlaufstelle zum Kauf einer Goldwaschpfanne ist das Internet. Hier gibt es allein bei Amazon ein sehr großes Angebot.

Wofür wird eine Goldwaschpfanne verwendet?

Goldwaschpfannen kommen bei der Goldsuche an Bächen und Flüssen zum Einsatz. Dazu wird möglicherweise goldhaltiges Material in die Pfanne gegeben. Dann wird die Pfanne mit ausreichend Wasser so stark geschüttelt, dass das Material in Bewegung kommt. Die Materialien sortieren sich nach ihrer spezifischen Dichte, was bedeutet, dass die schwersten Materialien, zu denen auch das Gold gehört, sich unten in der Pfanne ansammeln und die leichteren Materialien darüber. Dann wird die leichtere, obere Sandschicht weggespült, bis nur noch die schweren Materialien übrig sein. Diese Materialien wirken tiefschwarz und werden daher auch „Black Sand“ genannt.

Im letzten Schritt wird der Black Sand vom Gold getrennt. Dazu wird die Pfanne mit wenig Wasser hin und her geschwenkt, sodass die Schwermineralien auf die andere Seite der Pfanne gelangen. Das Gold bleibt liegen, da es schwerer ist als die anderen Materialien.

Was ist bei dem Kauf einer Goldwaschpfanne zu beachten?

Bei den Goldwaschpfannen gibt es große Unterschiede in Farbe, Durchmesser, Größe und Form der Riffel, Elastizität und der Oberflächenbeschaffenheit.

Da das Gold in dem Black Sand, also den Ansammlungen von Schwermineralien, zu finden ist, werden keine schwarzen Pfannen benutzt.

In zu kleinen Pfannen kann nur wenig Material gespült werden und das feine Spülen zum Schluss ist darin ziemlich schwer.

Goldwaschpfannen mit großen Riffeln sind zwar gut für grobes Gold, aber nicht für kleine, feine Goldpartikel. Zu kleine und runde Riffeln sind ebenfalls nicht unbedingt geeignet, da das Gold über die Riffeln rutscht und nicht richtig zurückgehalten wird.

Die Pfanne sollte auch nicht zu dünn sein, da sie sich dann zu stark durchbiegt, wenn sie gefüllt ist und beim Spülen nicht die richtige Form behält. Mit durchgebogenen Pfannen lässt sich nicht gut spülen.

Auch die Oberfläche sollte nicht zu glatt sein, da das feine Gold runterrutscht und verloren geht.

Vorteile und Nachteile einer Goldwaschpfanne?

Vorteile:

  • Goldwaschpfannen aus Eisen sind die traditionelle Art des Goldwaschens.
  • Goldwaschpfannen aus Kunststoff rosten nicht und sind daher pflegeleicht.
  • Sie haben ein geringes Gewicht und sind leicht zu handhaben.
  • In die Goldwaschpfannen aus Kunststoff sind größtenteils Rillen eingearbeitet, an denen sich der Goldstaub absetzt.
  • Sie sind in vielen unterschiedlichen Farben erhältlich.
  • Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich.

Nachteile:

  • Goldwaschpfannen aus Eisen benötigen sehr viel Pflege gegen Rost.
  • Zu leichte Goldwaschpfannen aus Kunststoff biegen sich durch und erlauben kein richtiges Spülen des Materials.

Fazit

Wenn Sie sich gerne im Freien aufhalten und Goldwaschen als Hobby betreiben möchten, müssen Sie keine großen Anschaffungen machen, um das zu tun. Sie brauchen lediglich Goldwaschpfanne und schon können Sie loslegen. Allerdings sollten Sie sich vorab erkundigen, ob das Goldwaschen dort, wo Sie es tun wollen, erlaubt ist und ob Sie Ihre etwaigen Funde auch behalten dürfen. Ansonsten brauchen Sie nur sehr viel Geduld und Glück, um Gold zu finden. Die Teilannahme an einem Goldwaschkurs, um die richtige Technik zu erlernen und die richtigen Orte für die Suche zu finden, kann auf jeden Fall auch nicht schaden.


Auch interessant

Ein Tierabwehrspray ist ein Abwehrmittel gegen Tiere und Menschen, welches Angreifer innert kurzer Zeit außer Gefecht setzen kann. Inhalte WissenswertesWas ist ...

Mehr Lesen
Tierabwehrspray – Was ist es und wann darf man es mit sich führen

Eine Stichschutzweste ist eine Art stichsichere Kleidung, die Bauch, Brust und Rücken vor Einstichen, Hieben oder Schnitten schützt. In vielen Berufsgruppen ...

Mehr Lesen
Stichschutzweste – Macht sie Sinn und was ist beim Kauf einer stichfesten Weste zu beachten?
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}