60% Rabatt auf das große Buch der Überlebenstechniken

Chlordioxidlösung Anwendung und Dosierung – Wo kann man das beste CDL kaufen?

Chlordioxid (CDL) ist eine chemische Verbindung zwischen Sauerstoff und dem Halogen Chlor. Chlordioxid wird als Lösung hauptsächlich zur Desinfektion von Trinkwasser verwendet. Zugleich wird es oft zur Sterilisation und Desinfektion im Medizinbereich eingesetzt. Jedoch findet es auch im privaten Bereich und im Haushalt viele Anwendungsmöglichkeiten und bietet einen sehr guten Schutz vor Bakterien und Keimen. Durch die hohe Reinheit tötet eine CDL-Lösung Keime effektiver ab als normale Desinfektionsmittel.

Die trinkfertigen Lösungen mit Chlordioxid werden als Miracle Mineral Supplement Miracle Mineral Solution oder Master Mineral Solution (MMS) bezeichnet. Das Gerücht, diese würden Krankheiten heilen, hält sich heutzutage eher hartnäckig.

Mehr zum Thema CDL

Wer stellt Chlordioxidlösung her?

Hersteller von Chlordioxidlösungen ist beispielsweise die Tricura GmbH & Co. KG. Bereits seit Jahrzehnten setzen die Produkte des Unternehmens Maßstäbe im Bereich der Wasserhygiene. Die CDL Produkte sind besonders vielfältig, erfolgreich und umweltschonend einsetzbar. Anwendung finde das Chlordioxid dieser Marke in Kühltürmen oder in Wasserverteilungsanlagen in vielen Bereichen der örtlichen Wasserversorgung sowie in der Getränkeindustrie und in Brauereien.

Die Häffner GmbH & Co. KG ist einer weiterer Hersteller dieser Substanz. Das Unternehmen ist ein Spezialist für Chemiedistribution. Ein langjähriges Wissen in der Branche und die qualifizierten Mitarbeiter machen die Marke zum kompetenten Ansprechpartner in Sachen Chemikalien für die Lieferanten und Kunden. Flexibilität und Zuverlässigkeit zeichnen das Unternehmen aus. Als Spezialist für die Distribution und den Vertrieb von chemischen Rohstoffen bietet es den Kunden und Lieferanten den effektivsten und sichersten Vertriebsweg und den Mitarbeitern ein spannendes Arbeitsumfeld.

Die Häffner GmbH ist bekannt dafür, der Vorreiter beim Thema Sicherheit von Umwelt und Mensch zu sein. Der Anspruch ist es, nicht nur den rechtlichen Vorschriften und Regelungen zu genügen, sondern diese möglichst zu übertreffen.

Welche Arten von Chlordioxidlösung gibt es?

Chlordioxidlösung gibt es in verschiedenen Konzentrationen. Eine solche CDL Lösung eignet sich optimal zur Desinfektion von Trinkwasser, wasserführenden Systemen, Wassertanks und Flächen. Sie ist ebenfalls geeignet für Hausbrunnen und Hauswasseranlagen. Optimal dafür ist eine 0,3-prozentige Chlordioxidlösung.

Eine Lösung mit 0,29 Prozent dient in erster Linie der Trinkwasseraufbereitung, der Oberflächen- und der Wasserdesinfektion. Anwendung findet diese Lösung zugleich in der Naturheilkunde Verwendung. Diese Chlordioxidlösung enthält nach einer Aktivierung den Wirkstoff Chlordioxid und ist gleichzeitig geschmacks- und geruchsneutral, pH-neutral und chlorfrei. Damit ist diese Lösung äußerst sicher bei der Anwendung und sehr gut für Menschen verträglich. Hierbei reichen 100 Milliliter CDL sehr gut aus um etwa 1500 Liter aber verkeimtes Wasser wieder trinkbar zu machen.

Wo kann die Chlordioxidlösung gekauft werden?

Chlordioxidlösung kann generell in Apotheken und bei Onlineshops gekauft werden. Mit CDL verschiedener Marken bekommen die Kunden eine hochkonzentrierte, sofort anwendbare und damit gebrauchsfertige Chlordioxidlösung welche diese nur noch in das aufzubereitende Wasser geben müssen. Hergestellt werden die CDL Tropfen in einem hochwertigen Destillationsverfahren in Deutschland oder in der EU und im Ausland. Somit bekommen die Kunden eine Chlordioxidlösung in sehr hoher Qualität.

Wofür wird Chlordioxidlösung verwendet?

Chlordioxid wird zum Bleichen in der Cellulose-, Papier- und Textilindustrie verwendet und hat hier vor allem Chlor weitgehend ersetzt. Dieses Mittel findet ebenfalls Verwendung bei der Trinkwasserdesinfektion und der allgemeinen Desinfektion, wo es ebenfalls den Wirkstoff Chlor in verschiedenen Ländern gänzlich ersetzt hat, da es im Vergleich zu Chlor besonders viruzid und gegen eine Reihe an Protozoen wirksam ist. Zudem wird Chlordioxid ansteigend auch bei der Abfüllung von Flaschen zur Desinfektion verwendet. Es wird ebenfalls zur Desodorierung übelriechender Abwässer und Abfälle verwendet. Für letzteres ist es optimal geeignet, da es im Vergleich zu Chlor nicht chlorolytisch wirken kann und deshalb keine persistenten und organischen Chlorverbindungen in die Umwelt freigibt.

Chlordioxid als freies und recht stabiles Radikal. Es überträgt das ungepaarte Elektron einfach auf DNA, welche dann bricht und auf diese Weise den Zelltod auslösen kann. Darauf scheint die starke desinfizierende Wirkung zu beruhen. Es ist eindrucksvoll, dass höhere Organismen besonders unempfindlich gegen Chlordioxid sind. Dabei liegt die Toleranzschwelle für Chlordioxid Vertebraten etwa bei dem zwanzigfachen dessen, was normalerweise zur Trinkwasserdesinfektion verwendet wird. Chlordioxid hat im Vergleich zu Chlor keinen negativen Einfluss auf den Geschmack und den Geruch von Wasser.

Bis zum Jahre 1957 wurde Chlordioxid als Zusatzstoff zum Bleichen von Lebensmitteln wie Mehl verwendet, nach Tierversuchen mit Nierenschäden allerdings dafür verboten. Chlordioxid ist vor allem in Europa weder für Lebensmittel noch als solches erlaubt. Zugleich ist das Natriumchlorit als arzneilich wirksamer Bestandteil in Deutschland nicht als arzneilich wirksamer Stoff zugelassen. Um hiergegen nicht zu verstoßen, gibt es viele gesetzliche Vorschriften.

Was ist bei dem Kauf von Chlordioxidlösung zu beachten?

Beim CDL Kauf sollte vor allem auf die Nebenwirkungen geachtet werden. Chlordioxid wirkt auf Schleimhaut und der Haut je nach Konzentration ätzend und zugleich reizend. Zugleich können Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Nierenversagen, Blutdruckabfall und Darmschädigungen die Folge sein. Berichtet wird zugleich von einem Todesfall, bei welchem der Patient nach 12 Stunden nach der Einnahme verstarb. Vor allem Kinder sind aufgrund des geringen Körpergewichts besonders gefährdet. Falls bereits Nebenwirkungen und Gesundheitsstörungen aufgetreten sind, sollte der Arzt aufgesucht werden.

Vor- und Nachteile von CDL

Aktuell wird in Amerika gegen MMS-Produkte vorgegangen, welche gegen Corona bzw. Covid-19 helfen und zugleich hiervor schützen sollen. Diese könnten über das Internet auch nach Deutschland gelangen. Aus Österreich, der Schweiz und Italien gibt es ebenfalls solche amtlichen Warnungen.

Chlordioxid wird generell zur Desinfektion und als Bleichmittel verwendet. Die chemische Verbindung wirkt auf Haut und Schleimhäute ätzend und reizend, was ein erheblicher Nachteil ist. Mögliche Folgen der Einnahme sind Erbrechen, Übelkeit, Durchfall, Nierenversagen und Blutdruckabfall.

Generell warnen Experten bereits seit Jahren vor Chlordioxidlösungen. Solche Mittel werden als Heilmittel gegen Krebs, Autismus, HIV/AIDS, Grippe, Hepatitis und andere Erkrankungen beworben. Es sind dazu jedoch keine Forschungsergebnisse bekannt, welche beweisen, dass diese Produkte wirksam für die Therapie von Krankheiten sind.

Fazit

Das Desinfektionsmittel Chlordioxid kann Bakterien und Viren abtöten und ist eine gute Methode der Wasseraufbereitung.


Auch interessant

Ein kurzer Stromausfall während eines Gewitters ist allemal störend. Fehlender Strom über längere Zeit wird jedoch rasch zur existenziellen Bedrohung. Gerade ...

Mehr Lesen
Was essen bei einem Stromausfall?

Es gibt viele verschiedene Arten von Schlagstöcken, aber der Teleskopschlagstock ist mit Abstand der beliebteste. Denn er bietet eine perfekte Kombination ...

Mehr Lesen
Teleskopschlagstock – Was ist beim Kauf von einem ausziehbaren Schlagstock zu beachten
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}